Was ist Vulvodynie?


Die standarisierte Definiton erklärt die Vulvodynie als Beschwerden, meist brennend, im Bereich der Vulva, der äusseren, primären Geschlechtsorgane. Die Beschwerden gehen mindestens über drei Monate. Es gibt die generalisierte Vulvodynie, provoziert und unpropvoziert und eine gemischte, wie auch eine primäre (schon immer schmerzhaft) oder sekundäre Form. 

Der Schmerz kann spontan auftreten, ohne jeglichen Kontakt (spontane Vulvodynie), oder provoziert (provozierte Vulvodynie) durch einen physischen Kontakt (Penetration beim Geschlechtsverkehr, enganliegende Kleidung, Spekulum bei der gynäkologischen Untersuchung, Slipeinlagen, Fahrradfahren usw.).

Häufig sind die beiden Formen, spontan und provoziert, miteinander verbunden.